Arbeitskreis Windenergie

Im badisch-hessischen Grenzgebiet im Norden des Rhein-Neckar-Kreises stehen schon zahlreiche Windräder. Sie haben erhöhte Subventionen erhalten, da sie in Schwachwindgebieten betrieben werden. Der Naturschutz spielte dabei auf hessischer Seite keine Rolle.

Ministerpräsident Kretschmann und die Grünen in Baden-Württemberg halten immer noch an dem Ziel, 1.000 Windräder zu bauen, fest. In Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen haben die Liberalen in den Koalitionsverträgen einen sinnvollen Ausgleich zwischen der Notwendigkeit des Einsatzes erneuerbarer Energien und Belangen des Umwelt- und Gesundheitsschutzes der Bevölkerung geschaffen.

Der Arbeitskreis Windenergie will mit einem Antrag zum Landesparteitag Impulse für eine sinnvolle Nutzung von Windenergie in Baden-Württemberg geben.

Der Arbeitskreis Windenergie trifft sich am 6. November, 19:30 Uhr, Ort steht noch nicht fest. Bitte schauen Sie dazu auch im Terminkalender nach.

Leitung des Arbeitskreises: Alexander Kohl

Interessenten zu diesem Arbeitskreis melden sich bitte unter internet02@fdp-rhein-neckar.de

Vortrag „Windkraft: Wie gefährlich ist Infraschall?“ am 7.5.2019

Der FDP-Kreisverband Rhein-Neckar lädt herzlich ein zu einem Vortrag

„Windkraft: Wie gefährlich ist Infraschall?“

am Dienstag, 7.5.2019, um 19:30 Uhr

im Hotel Krone-Post, Hauptstraße 1, 69412 Eberbach.

Referent ist Dr. Livio Slesina.

Anschließend wird FDP-Kreisverbandsvorsitzender Alexander Kohl ein Impulsreferat zum Thema „Europas Chancen nutzen“ halten und dabei liberale Antworten auf Europas drängende Fragen geben.